Mittwoch, 14. November 2018, 14:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: shithappens FunClan. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. August 2002, 20:39

WinXP Pro optimal installieren

Wenn man WinXP optimal installieren möchte, dann sollte man ertmal mindestens drei Partitionen anlegen. Die erste sollte eine Fat16-Partition sein, die ca 1,5 mal den Arbeitspeicher beträgt. Die zweite sollte gross genug sein um Euer System und die Programme zu fassen + ein wenig Reserve. Die Dritte dann für den ganzen Rest, der auch nach dem löschen des Systems noch nutzbar ist (Mp3s und solcher Kram, Daten halt).
Nun installiert man WinXP normal auf die zweite (NTFS) Partition. Nach der Installation lässt man diese Platte zuerst mal Defragmentieren, so liegen dann die System-Dateien gleich am Anfang der Platte und können schneller gelesen werden. Dies wiederholt man nach jeder Treiber-Installation und DirectX und allem, was sonst noch zum eigentlichen System dazukommt. Natürlich ist es auch Sinnvoll dies regelmässig zu wiederholen. Vor allem sollte man den Daten-Transfer auf der Systemplatte möglichst gering halten und nicht immer wieder Programme installieren, die man dann eh nicht braucht und wieder deinstalliert.
Jetzt geben wir unserem WinXP an, dass es die Auslagerungsdatei auf unsere FAT16-PArtition legen darf, was es sehr begrüssen wird, denn FAT16 ist schneller als NTFS. Dies machen wir mit einem Rechtsklick auf dem Arbeitsplatz und dann Eigenschaften. Oder in der Systemsteuerung unter System. Hier geht man unter Erweitert, dann Systemleistung- Einstellungen und wieder erweitert. Und da ganz unten auf ändern klicken Jetzt die Platte C: anwählen und Größe angeben. Wir nehmen alles! Jetzt haben wir die optimale Auslagerung für unser System. Aber damit wir uns damit nicht übernehmen, sollte diese Auslagerung auch immer wieder aufgeräumt werden. Das stellen wir jetzt ein.
Nun gehen wir in die Registry (Ausführen - regedit) und wählen HKEY_local-machine - System - Currentcontolset - Control - Session Manager - Memory Management aus. Dort ändern wir den Wert ClearPageFileatShutdown auf "1". Wenn wir gerade hier sind, dann können wir auch noch den Wert LargeSystemCache auf "1" setzten, wenn wir mehr als 256MB Ram haben. Nun dauert das Herunterfahren etwas länger, aber das hochfahren ist weitaus schneller und vielleicht merkt Ihr sogar, dass Euer Festplattenspeicher nicht irgendwie immer weiter schrumpft.
Jetzt werden wir Netzwerkfreunden mal ein wenig helfen, ach ja, by the way, hast Du defragmentiert?
Nun starten wir mal ausführen - gpedit.msc . In diesem unbekannten Fenster dann mal auf Administrative Vorlagen klicken und Netzwerk auswählen. Dann auf QoS-Paketplaner und hier die "reservierbare Bandbreite einschränken" aktivieren und auf 0 setzten.
Wenn Ihr auf die Klassische Windows-Anmeldung steht, die könnt Ihr bei Administrative Vorlagen - System - Anmeldung aktivieren.

So sollte Euer System eigentlich nahezu ewig schnell laufen. Es gibt da noch mehr Möglichkeiten das System zu verbessern, Internet-Zugriffe zu beschleunigen und so weiter und sofort, aber das würde jetzt hier doch zu weit gehen.

2

Mittwoch, 2. Oktober 2002, 12:13

Na ja, wie schon in einer E-Mail gesagt brauche ich noch einen Key für das Programm von der LAN. Habe nämlich mal eben die Festplatten geplättet und muss nun alles neu aufspielen. Ach ja, wie macht man das mit der FAT16 Partition? Mit Fdisk geht das glaube ich nicht, oder? Unter Windows selbst erst recht nicht, da geht nur FAT32 und NTFS. Wo kann man diese Tricks mit WIN XP nachlesen? Z.B. das mit dem Computer sperren etc.?

3

Mittwoch, 2. Oktober 2002, 18:24

Kommt ganz auf die Grösse an. Du wirst ne Fat32 brauchen bei Deinem Arbeitsspeicher. Sonst halt wie in der E-Mail.

4

Mittwoch, 29. Januar 2003, 15:43

So ich gebe jetzt erstmal Format C: ein. Hoffe mal das Barneys Anweisungen hier Sinn machen, wenn nicht werdet ihr wahrscheinlich länger nix mehr von mir hören.

5

Mittwoch, 29. Januar 2003, 20:36

Hmm, hat wohl nicht so ganz hingehauen mit dem Formatieren. Mein Raidcontroller hat mir da ein wenig dazwischen gefunkt. Brauche einen für XP und die olle Downloadseite macht ihrem Namen alle Ehre und ist "down". Na ja jetzt hab ich halt wieder WIn 2000 druf und zwei Partitionen weniger. Aber ich gebe nicht auf. Am WE hab ich wieder Zeit und dann wird zurückgeschlagen.
Dann werdet ihr wahrscheinlich hier auch noch ne genaue Fehlermeldung lesen.

6

Mittwoch, 29. Januar 2003, 23:09

Poste mal die genauen Daten und Bezeichnung vom Board und Controller!

7

Donnerstag, 30. Januar 2003, 01:06

Gibs auf Barney. Sowas muss man vor Ort klären. Der 7. oder 8. ´02 würde sich dafür hervorragend eignen.

8

Donnerstag, 30. Januar 2003, 12:44

Ok, jetzt mal zu meinem Raidproblem:

Das Board ist ein KT7-Raid und der Treiber für den Raidcontroller wird als HPT 370 bezeichnet.

Bei Win 2000 war mir bekannt, dass das den Treiber beim installieren nicht findet. Da hab ich den einfach mehr oder weniger vor dem neuinstallieren mit der Diskette manuell installiert. Dann lief das ganze auch so weiter. Bei XP haut das aber wohl nicht so ganz hin.

Ich starte also von der XP-CD aus kann dann mit F6 nen SCSI - oder Raidcontroller eines Fremdanbieters manuell installieren. Dass habe ich bei Win 2000 wie beschrieben auch immer gemacht und dann lief es ja. Bie XP kann nich halt zwischen dem Treiber für Win 2000 und dem für NT 4.0 auswählen. Ich nehm dann natürlich den NT Treiber. Daraufhin bekomme ich ne Fehlermeldung über irgendeinen Sektor auf D:\blablabla (hab den Namen des Verzeichnis vergessen) muss aber iein temporäres Verzeichnis sein,weil ich es jetzt momentan nicht auf D: finde. Die Meldung bekomme ich aber bei der original Diskette sowie bei der von mir runtergeladenen Diskette. Auf jeden Fall mus ich die installation vom Raidcontroller dann wegen der Fehlermeldung abbrechen und mach normal weiter. XP prüft dann noch irgendwelche Treiber und noch vor dem Partitionen anlegen werde ich gefragt, ob ich nicht mit Z einen Raidcontroller oder SCSI installieren will oder mir ENTER einfach weiter machen will. Wenn ich Z drücke bin ich da wo ich vorher schon war also bei dem kaputten Treiber. Bei ENTER bricht er die Installation ab, weil er keine Platte findet.

Ach ja, den Raidcontroller im BIOS disablen bringt auch nix. Dann findet er beim installieren auch keine Platte.

Soweit zu meinen Problemen. Vieleicht wisst ihr ja ne Lösung.

@Corvax: Kanntst gerne vorbeischauen und Dir das persönlich angucken. Bin an dem WE im Göttingen und hab auch Zeit.

9

Donnerstag, 30. Januar 2003, 13:40

Mal sehen wer alles Bock drauf hat

10

Donnerstag, 30. Januar 2003, 14:37

Ok, das Problem hat sich erledigt. Was so ein aktueller Treiber doch alles bewirken kann. XP läuft und das ist auch gut so.

11

Donnerstag, 30. Januar 2003, 22:07

Hast Du Dir den Treiber geladen und bei der Inst angegeben? So, wie ich es Dir am Tel gesaht habe?

12

Donnerstag, 30. Januar 2003, 23:00

Jep

13

Donnerstag, 30. Januar 2003, 23:00

Kann mir irgendwer sagen wie ich den blöden Windows Messenger deinstallieren kann? Der kommt irgendwie imm er wieder.

14

Donnerstag, 30. Januar 2003, 23:17

Du kannst im Verzeichnis "inf" im Windows-Verzeichnis (nur wenn Du alles anzeigen lässt) eine Datei "sysoc.inf" finden. Die mit einem Editor betrachtet zeigt Dir oft eine "HIDE" oder "hide" zwischen zwei kommas an. Lösche das "HIDE", lass aber die Kommas da! Dann findest Du bei "Software" in der Systemsteuerung bei Windows-Komponenten zum Beispiel auch den Messenger!

15

Freitag, 2. Mai 2003, 14:47

Öhm ich hab irgendwie meine WinXP Cd verloren gemacht, kann mir vielleicht jemand ne neue machen? :rolleyes:

16

Donnerstag, 22. Mai 2003, 16:49

Ja das wäre schön, wenn die auffer Minilan dann fertig wäre, will doch gerne ne neue Festplatte bald einbauen und drei passen leider nicht rein in mein PC.

17

Donnerstag, 22. Mai 2003, 16:55

Kein Prob, können wir auf der Mini-Lan ja eben machen!

18

Donnerstag, 22. Mai 2003, 17:06

Für sowas sind ML´s gut. Da hat man Zeit satt.

19

Mittwoch, 7. Januar 2004, 00:01

So, jetzt will ich meinen Rechner auch mal wiede rplatt machen. Allerdings mach ich das nicht mit ner extra Partition. Weil dann hab ich zuviele Laufwerke.

Weil:
1x Festplatte 40GB System
1X Festplatte 100GB Videos, Spiele, etc
1x CD-Brenner 48,24,48
1x DVD-Brenner (der Alleskönner von LG)
1x DVD-Laufwerk
1x Zip 250MB
1x 3,5" Diskette

Damit hab ich schon 7 Buchstaben voll, da will ich nicht auch noch einen für ne Partition haben. Oder bringt das echt soviel?

Ach ja, reicht dafür ein 420Watt Netzteil?

Und wie sollt ich das am schlauesten Anschließen. Musste mir extra nen ATA 133 Controller kaufen.


Und noch was: Ich hab nur die Standart XP Pro hier. Wenn ich davon installiere muss ich ja erstmal antispy aufrufen und dann auf die HP von Microsoft Updates ziehen. WIe sieht das mit ServicePacks aus? Kann man die ohne Probleme mit MEINER XP Version installieren oder sollte man das lassen. Barney hatte davon doch mal ne extra Version, oder?

20

Mittwoch, 7. Januar 2004, 11:43

Das bringt gewisse Vorteile! Ich habe eine SP1 corporate CD und eine Pre SP2 Update-CD.

Mit System und Daten-Partition macht schon grundsätzlich Sinn! Die Auslagerung läuft schneller auf Fat16, aaber Fat16 kann nur bis 2Gigs, also musste selber wissen!