Sonntag, 25. August 2019, 00:09 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Dienstag, 29. April 2008, 00:05

Fritz Box Kindersicherung

Hab da mal ne Frage. Wenn ich in der Fritz Box für einen PC die Kindersicherung aktiviere, kann ich doch einfach meine Lan Ip ändern und schon sollte die Kindersicherung nicht mehr greifen. DIe läuft ja nicht über die Mac Adresse.

Wird denn meine neue manuell zugewiesene IP Adresse in der Ereignissanzeige in der Box angezeigt?

2

Dienstag, 29. April 2008, 08:40

Hat Mama dir die Pornoseiten gesperrt? :D

3

Dienstag, 29. April 2008, 12:22

Nee, war ja schonmal bei nem Kollegen die PC´s einzurichten und einer von den Kindern ist gerade beim Abi dabei und soll nicht allzulange im Internet sein. Und der Vater meint jetzt das sein Kind eine möglichkeit entdeckt hat die Sperre zu umgehen. Und dieses wollte er mal kontrollieren.

4

Mittwoch, 30. April 2008, 08:49

Dann soll er doch einfach die Box ausmachen *ggg*

Oder ne Zeitsperre eingeben, aber die fasst erst wenn bei erreichen der Uhrzeit niemand mehr angemeldet ist.
D.h. bin ich um 23 Uhr noch angenmeldet und die Zeitsperre ist auf 23Uhr eingestellt dann kannste munter weitersurfen, willste Dich aber erst nach 23Uhr anmeledn dann geht das nicht mehr.

Soll er das W-Lan ausstellen .....

5

Mittwoch, 30. April 2008, 17:27

schonmal darüber nachgedacht das manuelle ändern der ip zu unterbinden?

6

Mittwoch, 30. April 2008, 17:41

Und wie unterbinde ich sowas?

7

Mittwoch, 30. April 2008, 18:49

Benutzer-Rechte in Windows - muss dat Kind denn Admin sein?

Außerdem scheinst Du ja einer IP-Adresse die Kindersicherung zuweisen zu können. Was spricht dagegen allen IP-Adressen (außer Eltern-PC) die KS zuzuweisen?