Donnerstag, 23. Mai 2019, 10:54 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Freitag, 27. Januar 2006, 11:12

SHFC64

ist der erste Versuch gewesen, wie sich 64bit-Technologie auswirken kann. Die Technischen Eckdaten:

- AMD XP64 2800+
- 1536 MB DDR-RAM
- 8 Festplatten mit insgesamt 72 GB Kapazität (SCSI, 5 intern und 3 extern)

Der Server ist ein Suse Linux 10, Windows wäre für diesen Test noch nicht geeignet, vor allem, weil Windows bei 64bit-Technologie noch zuviel Ressourcen verbraucht. Das System ist hier einfach auf die drei schnellsten Platten verteilt (RAID0). Die anderen 5 Platten ergänzen lediglich den benötigten Speicherplatz, um Maps, Mods, etc. zu veröffentlichen. Die 2 internen Platten liefern eine Samba-Freigabe (RAID0), die 3 externen Platten bilden in dieser Freigabe ein Upload-Verzeichnis.

Grundsätzlich ist der Server ein genaues Abbild von SHFC-DUALLIN (mal abgesehen von der 64bit-Technologie). Es werden die gleichen Dienste angeboten, allerdings werden hier mehr neue Mods und Karten angeboten, so dass man die Möglichkeit hat vom Standard abzuweichen.

2

Freitag, 2. März 2007, 15:06

umgebaut