Donnerstag, 15. November 2018, 17:47 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Mittwoch, 31. Juli 2002, 13:13

Handle so, daß die Maxime ......

und noch ne Diskussionanregung:


"Handle so, daß die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte."
Immanuel Kant
deutscher Philosoph (1724 - 1804)


das heißt??

2

Mittwoch, 31. Juli 2002, 13:29

Heisst es nicht wortwörtlich:

"Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde"

das ist der kategorische Imperativ.

Muss ich darauf eingehen? Hab das ganze schon in der 13 gehabt. Obwohl, wenn ich Zeit habe, werde ich Dir darauf ne ordentliche aber wahrscheinlich auch recht lange Antwort geben.

3

Mittwoch, 31. Juli 2002, 13:33

keine ahnung habe ich nur so im netz gefunden! aber deins ist glaube ich auch nicht ganz richtig!

4

Mittwoch, 31. Juli 2002, 13:39

So habe ich es im Kopf behalten

5

Mittwoch, 31. Juli 2002, 15:20

du hast halt keine ahnung!

6

Mittwoch, 31. Juli 2002, 15:36

ich klaue zumindets nicht aus dem Netz, sondern arbeite mit Gedächtnis

7

Mittwoch, 31. Juli 2002, 16:23

Und ich arbeite einfach aus dem Bauch heraus.

8

Mittwoch, 31. Juli 2002, 17:18

Das ist Aufklärung Leute! Ist doch ganz klar. Kant war ein Aufklärer und wollte die Leute dazu anleiten sich nicht alles vorbeten zu lassen und will damit ausdrücken, dass der Glauben nicht der Versuch eines korrekten Lebens nach Geboten und Pflichten sein soll, sondern die Moral der Grundstein für alles Recht ist! Du sollst nicht töten, weil Du es selbst für moralisch falsch hälst, nicht weil es verboten ist. Damit möchte er bewirken, dass Menschen Dinge unterlassen, die nicht rechtens sind, obwohl sie nicht verboten sind! Das bildet auch den Grundstein vieler neuerer Gesetzte der Vergangenheit: Sklaverei, Kinderarbeit und Gentechnik. Nur weil Leute so gehandelt haben, wie sie es in Ihrer Moral vertreten konnten wurden diese Dinge verboten!

Man könnte auch sagen: Was Du nicht willst, das man Dir antut, das füg auch keinem anderen zu!

9

Mittwoch, 31. Juli 2002, 19:52

Zudem muss man bedenken, dass zu Kants Zeiten die Bauern noch nicht mündig waren. Er wollte durch die Aufklärung die Bürger aus ihrer Unmündigkeit befreien und zu eigenem Handeln animieren.

10

Freitag, 2. August 2002, 13:43

Danke für die einfache Darstellung meiner Erklärung zu diesem Thema!

11

Freitag, 17. Januar 2003, 11:37

Was fällt euch denn zu Peter Singer ein?

12

Freitag, 17. Januar 2003, 11:49

Hab mal was von dem inner Anthropologievorlesung im zweiten Semester gehört. Ich glaube der ist auch nen Biologe oder vieleicht auch Mediziner der viel Müll mit künstlichen Befruchtungen fabriziert und daraus so ne Art Wissenschaftsphilosophie gemacht hat.
Ich glaube der hat auch irgendwas vom Stapelgelassen von Wegen, dass behinderte Föten kein Recht auf Leben haben. Bin mir da aber nicht ganz sicher. Müsste ich nochmal in meinen Aufzeichnungen blättern.

13

Freitag, 17. Januar 2003, 11:57

bist aber schon auf dem richtigen Weg.

14

Freitag, 17. Januar 2003, 14:21

Klugscheiss, Klugscheiss.

Schonmal jemand was von Michael Kohl gehört? Der hat auch fette Theorien drauf. Das ist ein Wissenschaftler, wie Einstein.

15

Freitag, 17. Januar 2003, 17:00

höhöhöhöhö...ich bin gespannt :D